MISSING_TRANSLATION (TOPBAR.IMPERSONATE_ACT_AS)

Reconnect to nature
  • Jetzt kaufen - Später bezahlen
  • Gratis Retouren
  • Gegründet im Jahr 1933

Anbau und Gartenarbeit im Spätsommer

03 August 2021

Lassen Sie die Idee hinter sich, dass Gärtnern und Kultivieren nur für den Frühling und Frühsommer sind! Salat, Grünkohl und Karotten sind nur einige der Herbstfavoriten, die sich perfekt für den Spätsommer eignen.

Diese Jahreszeit ist auch eine perfekte Gelegenheit, Ihrem Gartenland etwas Liebe zu schenken. Schützen Sie Ihren Garten vor Unkraut und fügen Sie einige Nährstoffe hinzu, um ihn auch im Herbst und Winter gesund zu halten.

nelson_garden_cultivating_and_gardening_image7.jpg

Wie kultiviere ich im Spätsommer?

Sie können sich auf den Herbstanbau vorbereiten, indem Sie Stecklinge vorkultivieren, um sie bis zum Spätsommer direkt in den Boden zu säen. Wenn dies nicht der Fall ist; dann sorgen Sie sich nicht. Sie haben auch Zeit, Samen direkt in den Boden zu säen.

Es gibt mehrere Pflanzen, die bei Herbstwetter gedeihen, da die Temperaturen kühler sind und die Sonne sie nicht verbrennt.

nelson_garden_cultivating_and_gardening_image4.jpg

Was soll ich im Spätsommer anbauen?

Blattgemüse neigt dazu, schnell zu wachsen. Einige Sorten werden eigentlich sogar im Spätsommer bevorzugt ausgesät, da sie bei kühleren Temperaturen gedeihen und nicht Gefahr laufen, durch die strahlende Sonne beschädigt zu werden. Salat und Rucola sind zwei Beispiele für herbstfreundliches Blattgemüse. Zuckererbsen wachsen auch am besten bei kühlerem Wetter. Falls diese im August kultiviert wird, können sie im Herbst geerntet werden.

Weitere herbstfreundliche Anbaualternativen sind Schwarzkohl und Grünkohl. Asiatische Kohlsorten wie Pak Choi und Tatsoi wachsen super schnell und sehr kältebeständig. Diese gehören zu den am besten geeigneten Samen für die Aussaat im Spätsommer und Herbst, da Sie diese bis zum Winter ernten können.

Einige Gemüse, die unter der Erde wachsen, sind schnell genug, um im Herbst geerntet zu werden, wenn sie im Spätsommer angebaut werden. Da sie unterirdisch liegen, sind sie auf natürliche Weise vor Frost geschützt. Karotten, Radieschen, Rüben und Kohlrabi sind einige Beispiele dafür.

Es gibt auch einige schnell wachsende Kräuter, die im Spätsommer ausgesät werden können wie zum Beispiel Dill.

nelson_garden_cultivating_and_gardening_image6.jpg

Wie pflege ich mein Gartenland nach der Ernte?

Bei einer kahlen Oberfläche nach der Ernte besteht die Gefahr, dass diese ihre Nährstoffe durch Auswaschung verliert. Auf diesen Flächen wächst auch Unkraut. Wenn Sie am Ende des Sommers nicht mehr anbauen möchten, möchten Sie vielleicht eine oder mehrere Gründüngungspflanzen in Ihrem Garten säen. Diese Pflanzen bedecken nicht nur die Bodenoberfläche und wirken so dem Unkraut entgegen, sondern tragen auch zur Strukturverbesserung und Nährstoffversorgung des Bodens bei.

Wie schütze ich meine Pflanzen vor Kälte?

Auch wenn die Tage im Spätsommer warm sind, können die Nächte an manchen Orten furchtbar kalt werden. Achten Sie auf die Temperatur und schützen Sie Ihre empfindlichen Pflanzen, indem Sie diese an wärmeren Orten aufstellen oder mit einer Art Gartenstoff oder Pflanzendecke abdecken.

Am Ende des Sommers kann es ratsam sein, einige Ihrer Pflanzen nach Möglichkeit drinnen zu platzieren. Pflanzen wie Kräuter oder Tomaten können zum Beispiel in Töpfe umgepflanzt werden. Mit Hilfe von Pflanzenlichtern in den dunkleren und kälteren Monaten können die Pflanzen bis in den Winter hinein wachsen und eine Ernte einbringen.

Gartenwerkzeug & Zubehör

Alle ansehen