MISSING_TRANSLATION (TOPBAR.IMPERSONATE_ACT_AS)

Reconnect to nature
  • Jetzt kaufen - Später bezahlen
  • Gratis Retouren
  • Gegründet im Jahr 1933

Was man mit Tomaten machen kann: einfrieren, trocknen, Tomatensauce

08 November 2021

Der Anbau von Tomaten führt oft zu einer großen Ernte. Manchmal ist die Ernte so groß, dass man nicht weiß, was man mit all den Tomaten machen soll. Aber keine Sorge, es gibt viele Möglichkeiten, die Tomaten zu konservieren, zum Beispiel einfrieren, trocknen oder halbtrocknen. Außerdem gibt es verschiedene Rezepte, wie z.B. Tomatensauce, die Sie aus Ihrer Ernte zubereiten können. 

Wenn Sie viele leicht beschädigte oder „weniger schöne“ Tomaten haben, eignen sie sich hervorragend zum Trocknen oder zur Verwendung in Tomatensoße. Verwenden Sie jedoch niemals faule, befallene oder schimmelige Tomaten.

Lesen Sie weiter, wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihre Tomaten einfrieren, trocknen oder halbtrocknen können, oder wie Sie Tomatensoße herstellen!

Wie man Tomaten einfriert 

Beginnen wir mit der vielleicht einfachsten Art, alle reifen Tomaten zu konservieren: dem Einfrieren. Sie können Ihre Tomaten in verschiedenen Konsistenzen einfrieren: ganz, in Stücken, in Scheiben oder gemischt. Eingefrorene Tomaten eignen sich nicht für einen Salat, da sie nach dem Auftauen eine matschige Konsistenz haben. Stattdessen ist es besser, sie zu kochen! 

Frieren Sie die Tomaten in Beuteln oder Gläsern von etwa 500 Gramm ein und nehmen Sie sie heraus, wenn Sie im Herbst oder Winter Lust auf einen Eintopf haben.

nelson_garden_a_quick_guide_to_freezing_or_drying_tomatoes_blog_post_image_2.png

Wie man Tomaten trocknet 

Das Trocknen von Tomaten ist eine der besten Methoden, um die Ernte zu verwerten und sie lange haltbar zu machen.

Sie können alle Tomatensorten trocknen, aber einige Sorten eignen sich besser als andere - am besten verwenden Sie Tomaten mit festem Fruchtfleisch und etwas dickerer Haut. Dünnschalige Tomaten mit viel Flüssigkeit werden am besten erntefrisch verzehrt.

Trocknen Sie die Tomaten, indem Sie sie in 3-4 mm dünne Scheiben schneiden. Die Trocknungszeit hängt davon ab, wie viel Wasser die Tomaten enthalten, wie dick die Scheiben sind, wie gut die Luftzirkulation ist und wie hoch die Luftfeuchtigkeit ist. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie die Tomatenscheiben 4-5 Stunden lang in einem 40°C warmen Trockenofen trocknen. Wenn Sie keinen Trockenofen haben, kann auch ein normaler Backofen verwendet werden. Stellen Sie in diesem Fall die niedrigste Temperatur ein und lassen Sie den Ofen einen Spalt offen, damit die Luft gut zirkulieren kann. Denken Sie daran, dass es in einem normalen Backofen etwas schwieriger sein könnte, die Tomatenscheiben wirklich trocken und knusprig zu bekommen.

Sobald die Tomatenscheiben getrocknet sind, füllen Sie sie in ein Glasgefäß mit Deckel. Stellen Sie die Gläser an einen dunklen Ort, denn im Dunkeln bleiben sowohl die Farbe als auch der intensive Tomatengeschmack mehrere Jahre lang erhalten (sofern sie wirklich trocken sind, da sich sonst Schimmel bilden könnte). Nach dem Trocknen können Sie sie auch in Öl einlegen oder zu Tomatenpulver mahlen, um sie in Eintöpfen oder Soßen zu verwenden.

nelson_garden_a_quick_guide_to_freezing_or_drying_tomatoes_blog_post_image_3.png

Wie man Tomaten halbtrocknet 

Der Unterschied zwischen getrockneten Tomaten, sonnengetrockneten Tomaten und halbgetrockneten Tomaten besteht darin, dass getrocknete und sonnengetrocknete Tomaten vollständig getrocknet sind. Halbgetrocknete Tomaten sind nur zur Hälfte getrocknet und haben noch einen Rest an Flüssigkeit und Feuchtigkeit. 

Wie werden Tomaten also halbgetrocknet? So: Die Tomaten in Scheiben schneiden, salzen, den Ofen auf 125 Grad einstellen und die Tomaten für etwa 2 Stunden in den Ofen geben. Halbgetrocknete Tomaten schmecken unglaublich gut, zum Beispiel auf Bruschetta oder als Beilage zu einer Quiche oder zu gebackenem Kürbis. Selbst gezüchtete Kirschtomaten schmecken himmlisch, wenn Sie sie halbieren und mit der Schnittfläche nach oben zusammen mit Knoblauch, Zitrone und Kräutern Ihrer Wahl in eine ofenfeste Form legen. 

Halbgetrocknete Tomaten sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden. Beachten Sie, dass sie ein kürzeres Verfallsdatum haben als getrocknete Tomaten, aber sie sind unglaublich lecker.

nelson_garden_a_quick_guide_to_freezing_or_drying_tomatoes_blog_post_image_4.png

Wie man Tomatensauce macht 

Für dieses Rezept können Sie alle Tomatensorten verwenden: rote, orangefarbene und grüne. Passen Sie die Süße und den Säuregehalt des Rezepts an den Geschmack Ihrer Tomaten an. Eine grüne Tomatensoße könnte zum Beispiel etwas mehr Süße vertragen. 

Sie können die Zutaten auch mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern variieren. Wenn Sie Oregano hinzufügen, wird Ihre Tomatensoße perfekt für eine Pizza, während Sie mit Basilikum eine gute Pastasoße erhalten.

Was braucht man für eine Tomatensoße?

● 1 kg Tomaten 

● 1 gelbe Zwiebel

● 1 Esslöffel Olivenöl

● ½ Esslöffel Honig oder Zucker (zum Süßen)

● ½ Esslöffel Zitronensaft, Limettensaft oder Apfelessig (für die Säure)

● Chili 

● Frische oder getrocknete Kräuter (z.B. Basilikum, Petersilie, Oregano, Koriander)

● Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

● Salz

Wie stellt man Tomatensauce her? 

Die Tomaten grob und die Zwiebel fein würfeln. 

Das Öl in einer Pfanne, vorzugsweise aus Gusseisen, leicht erhitzen.

Die gehackten Zwiebeln mit Chili und schwarzem Pfeffer hinzugeben. Das Olivenöl verträgt nicht zu viel Hitze, daher sollte die Zwiebel nicht gebraten werden.

Wenn die Zwiebel weich und leicht transparent geworden ist, die Tomaten, die Süße und Säure hinzufügen. Auf eine niedrige Temperatur herunterschalten und mindestens 45 Minuten köcheln lassen.

Wenn Sie eine flüssige Soße wünschen, können Sie sie mit Wasser verdünnen. 

Zum Schluss, nach etwa 45 Minuten, salzen und die frischen Gewürze hinzufügen. Abschmecken, anpassen, abkühlen lassen und in ein gut gereinigtes Glas füllen. Die Tomatensoße wird schmackhafter und erhält mehr Aroma durch die frischen Kräuter, wenn sie einige Tage lang durchzieht.

Und schon haben Sie Ihre eigene hausgemachte Tomatensoße!