MISSING_TRANSLATION (TOPBAR.IMPERSONATE_ACT_AS)
Reconnect to nature
Home / Inspiration Main Page / Garten, Balkon und Terrasse

Wie man Johannisbeersträucher und Apfelbäume schneidet

13 January 2022

Das Schneiden Ihrer Bäume und Sträucher hat keine zwangsläufige Notwendigkeit. Sie werden in jedem Fall wachsen und Früchte tragen. Wenn Sie jedoch eine größere Ernte oder schönere Gartengestaltung wünschen, kann es sich lohnen, die Zweige einmal im Jahr zu schneiden.

Wie und wann man Bäume oder Sträucher am besten schneidet, ist von Pflanze zu Pflanze verschieden. Im Folgenden finden Sie eine Kurzanleitung für den Schnitt von Apfelbäumen und Johannisbeersträuchern.

Wie man Johannisbeersträucher schneidet 

Schneiden Sie Ihre Johannisbeersträucher entweder im Frühjahr, im Winter oder im Herbst, nachdem die Ernte des Jahres eingebracht wurde und die Sträucher ihre Blätter verloren haben. Johannisbeersträucher können kräftig gestutzt werden, damit Sie in der nächsten Saison viele, große und schöne Beeren ernten können. 

Die besten Ergebnisse erzielt man mit einem regelmäßigen Schnitt einmal im Jahr. Beachten Sie, dass für die verschiedenen Farben der Johannisbeeren unterschiedliche Empfehlungen gelten. Lassen Sie uns diese jetzt durchgehen!

nelson_garden_how_to_prune_currant_bushes_and_apple_trees_blog_post_image_2.jpeg

Schneiden von roten und weißen Johannisbeersträuchern 

Rote und weiße Johannisbeeren tragen ihre Beeren an Zweigen, die 2-5 Jahre alt sind. Entfernen Sie abgestorbene oder kranke Zweige sowie schwache Triebe und hängende Zweige. Tun Sie dies entweder im Frühjahr, im Winter oder im Herbst, sobald Sie die Ernte des Jahres eingebracht haben. 

Schneiden Sie den Strauch so nah wie möglich am Boden zurück. Um einen kompakten und schönen Strauch zu erhalten, können Sie neue Triebe an den Zweigen, die sich im Laufe des Jahres entwickelt haben, abschneiden. Schneiden Sie diese auf etwa die Hälfte ihrer Größe zurück.

nelson_garden_how_to_prune_currant_bushes_and_apple_trees_blog_post_image_3.jpeg

Wie schneidet man schwarze Johannisbeersträucher? 

Schwarze Johannisbeeren sollten im Frühjahr, im Winter oder im Herbst nach der letzten Ernte geschnitten werden. 

Schwarze Johannisbeeren bilden sowohl an neuen als auch an alten Zweigen Knospen. Wenn Sie einen alten und buschigen Strauch haben, können Sie ihn verjüngen, indem Sie ihn etwa auf 5-10 cm über dem Boden zurückschneiden. Beim Schneiden entfernen Sie abgestorbene oder kranke Äste sowie schwache Triebe und überhängende Zweige. 

Schneiden Sie außerdem beschädigte und sich kreuzende Triebe ab, damit Licht und Luft in den Strauch gelangen können. Schneiden Sie so nah wie möglich am Boden. Entfernen Sie jedes Jahr ein Drittel der ältesten Triebe. Achten Sie darauf, dass an jedem Trieb eine kräftige Knospe erhalten bleibt.

nelson_garden_how_to_prune_currant_bushes_and_apple_trees_blog_post_image_5.jpeg

Wie man Apfelbäume schneidet

Schneiden Sie Apfelbäume im Winter und Frühjahr, bevor die Blätter sprießen. 

Achten Sie beim Stutzen darauf, dass Sie den Astkragen nicht beschädigen. Der Astkragen ist der Teil an der Unterseite des Zweigs, der mit dem Stamm verbunden ist. Der Astkragen bildet kleine Falten in der unteren Befestigung des Zweigs. Er bietet dem Baum Schutz vor Beschädigungen. 

Verwenden Sie beim Schneiden von Apfelbäumen eine Säge, die für den Astschnitt geeignet ist. Verwenden Sie niemals eine Handsäge oder andere Sägen! Sie können Wunden in den Baum reißen, die nur schwer zu heilen sind. Sägen Sie nur außerhalb der kleinen Falten, die den Astkragen umgeben.

Achten Sie beim Schneiden auf ein Gleichgewicht zwischen 1.) den alten Ästen, die das Fundament des Baumes bilden, 2.) den Ästen mittleren Alters, die eine schöne Form ergeben, und 3.) den jungen Trieben, die in Zukunft Früchte tragen werden. 

Machen Sie beim Schneiden ab und zu eine Pause und gehen Sie ein paar Meter zurück. Auf diese Weise ist es einfacher, die gesamte Form des Baumes zu sehen und zu entscheiden, welcher Ast als nächstes geschnitten werden soll. Entfernen Sie tote, kranke und beschädigte Äste. Schneiden Sie große Äste in mehreren Schritten, um Schädlingsbefall zu vermeiden, denn wenn sich der Ast spaltet, kann der Stamm des Baumes beschädigt werden. Entfernen Sie Äste, die in die Krone hineinwachsen oder bis zum Boden reichen. Entfernen Sie auch Äste, die sich kreuzen oder aneinander reiben.

Achten Sie darauf, nicht zu viel zu abzuschneiden. Wenn zu viel beschnitten wird oder wenn der Baum auf andere Weise viel Blattmasse verloren hat, kann der Apfelbaum so genannte Wassertriebe bilden. Das sind schnell wachsende Äste, die der Baum schnell entwickelt, um zu überleben. Aber Wassertriebe machen auf Dauer keinen starken Baum. 

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Baum Wassertriebe entwickelt, ist es wichtig, dass Sie nicht alle Äste auf einmal abschneiden. Wenn Sie alle auf einmal entfernen, bildet der Baum noch schneller neue Triebe, und Sie erhalten einen Baum mit noch mehr Wassertrieben. Entfernen Sie stattdessen bei jedem Stutzen etwa ein Viertel oder maximal die Hälfte der Wassertriebe. Verwenden Sie dazu vorzugsweise eine Säge anstelle einer Gartenschere. Auf diese Weise können Sie auch den kleinen Wachstumsknoten am größeren Ast entfernen, aus dem neue Wassertriebe wachsen. Wenn Sie diesen entfernen, können keine neuen Triebe wachsen.

Wenn Sie einen Apfelbaum haben, der sehr alt und ungepflegt ist oder zu groß geworden ist, muss er eventuell ziemlich stark geschnitten werden. Schneiden Sie aber nicht alles auf einmal, sondern machen Sie daraus ein Dreijahresprojekt und dünnen Sie den Baum Stück für Stück aus.

nelson_garden_how_to_prune_currant_bushes_and_apple_trees_blog_post_image_6.jpeg

Viel Erfolg beim Schneiden!

Gartenwerkzeug & ZubehörAlle ansehen