MISSING_TRANSLATION (TOPBAR.IMPERSONATE_ACT_AS)
Reconnect to nature
  • item.textKostenlose Rücksendung
  • item.textSchnelle Lieferung
  • item.textGegründet 1933
Tipps und Inspiration

Tomaten lagern – so geht‘s

01 June 2023

Wie halten sich deine selbstgezogenen Tomaten am besten? Zimmertemperatur ist zur Lagerung von Tomaten ideal. Manche Sorten können mehrere Monate aufbewahrt werden, ohne an Konsistenz oder Geschmack zu verlieren. 

Tomaten sind das beliebteste Gemüse im Garten und auf dem Balkon. Sie sorgen leicht für gärtnerische Erfolgserlebnisse, und es gibt sie in unzähligen Farben und Formen. Je nach Sorte gedeihen Tomaten auf dem Balkon, im Gewächshaus oder in Südlage im Freien.

Damit die eigenen Schätze nach der Ernte aber möglichst lange halten, müssen sie richtig gelagert werden. Die Grundregel lautet: Tomaten schmecken am besten, wenn sie bei Zimmertemperatur gelagert werden – so behalten sie Konsistenz und Geschmack am allerbesten. Tomaten sollten kühl und dunkel, aber nicht im Kühlschrank gelagert werden, dann halten sie am längsten. Du kannst die Tomaten beispielsweise an einem kühlen Ort in einem Schuhkarton aufbewahren.

Tomaten lagern – Finger weg vom Kühlschrank

Die ideale Lagerungstemperatur liegt bei rund +14 °C. Ist es zu kalt (ca. +8 °C), leiden sowohl der Geschmack als auch die Haltbarkeit. Die Lagerung im Kühlschrank ist dagegen empfehlenswert, wenn Tomaten allmählich überreif werden, du sie aber erst in einigen Tagen essen möchtest. In diesem Fall wirkt der Kühlschrank wie eine Art Pause-Taste, die die Reifung etwas verzögert.

Nelson_Garden_How to Store Tomatoes_Image_2.jpg

Wenn du deine unreifen Tomaten offen bei Zimmertemperatur in der Küche liegen lässt, reifen sie nach und nach. So hast du lange eine tolle Zutat aus eigenem Anbau für deinen Salat. Wenn du sie in die Sonne legst, ist der Effekt noch besser.

Lass grüne Tomaten offen in der Küche reifen

Pflücke noch unreife Tomaten bei den ersten Frösten im Herbst. Lass sie bei direkter Sonneneinstrahlung auf der Fensterbank liegen. Sie reifen dann durch Wärme und Sonnenlicht ähnlich wie in einem Gewächshaus. Behalte die Tomaten etwas im Auge, bei direktem Sonnenlicht können sie leicht austrocknen. Wenn du sie dagegen an einen dunklen, kühlen Ort lagerst, reifen sie langsam und nicht alle auf einmal. Diese Methode ist ideal, wenn deine Tomatenernte sehr reichlich ausgefallen ist. So vermeidest du nämlich, dass alle auf einmal gegessen werden müssen.

Es gibt auch eine ganze Reihe von Rezepten mit unreifen Tomaten. Sie sind beispielsweise köstlich gebraten. Grüne, unreife Tomaten lassen sich auch perfekt zu himmlischem Chutney oder zu leckerer Marmelade verarbeiten.

Nelson_Garden_How to Store Tomatoes_Image_1.jpg

Ethen beschleunigt den Reifeprozess

Tomaten dürfen nicht zusammen mit anderem Gemüse oder Obst in einer Schale oder einem Korb in der Küche gelagert werden. Tomaten geben nämlich das Pflanzenhormon Ethen oder Ethylen ab, das den Reifeprozess bei anderen Tomaten und anderem Gemüse beschleunigt. Deswegen ist es wichtig, Tomaten getrennt zu lagern. Wenn eine Tomate allmählich Farbe bekommt, wird auch die Reife anderer Tomaten beschleunigt. Wenn du nicht willst, dass alle deine Tomaten gleichzeitig reif werden, solltest du sie in einer eigenen Schale aufbewahren.

Wenn du dagegen willst, dass sie ein bisschen schneller reif werden, kannst du einen reifen Apfel zu deinen Tomaten legen. Äpfel geben nämlich auch Ethen ab und beschleunigen so die Reifung. Die Tomaten nicht in Plastik aufbewahren, sonst bildet sich Feuchtigkeit. Das beeinträchtigt die Haltbarkeit.

Welche Tomatensorte ist die richtige für mich?

Wenn du eine möglichst lange Erntesaison haben möchtest, kannst du unterschiedliche Sorten mit verschiedenen Eigenschaften auswählen. Eine Sorte, die schon früh im Sommer reif wird, und einige andere, die etwas später im Herbst geerntet werden. Die verschiedenen Sorten haben auch verschiedene Lagerungseigenschaften: Manche können bei Zimmertemperatur gelagert werden und halten sogar bis in den Dezember oder Januar, ohne an Konsistenz oder Aroma einzubüßen.

Suchst du Sorten, die sich gut lagern lassen? Dann sind „Sparta“ F1 oder „Tiger“ F1 ideal. „Sparta“ ist eine mittelgroße Tomatensorte mit festem Fruchtfleisch, die lange haltbar ist. „Indigo Rose“ hat eine etwas dickere Schale und wird spät reif. Ideal ist die Kombination mit unseren Gourmettomatensorten, die am besten direkt frisch von der Pflanze gegessen werden und früher reif sind. „Sungold“ F1 und „Sunpeach“ F1 sind zwei richtig tolle Sorten, wenn du Tomaten zwischendurch frisch als leckeren Snack pflücken willst.

Verwandte ProdukteAlle ansehen